Einige der hier enthaltenen Links sind Affiliate-Werbelinks. Dabei entstehen bei Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Funk Rauchmelder Übersicht

Alles was Sie wissen müssen wenn Sie sich einen Rauchmelder ohne Funkfunktion kaufen möchten

Name Pyrexx PX-1C Hekatron Genius PLUS X Mumbi RMF150
Produktbild Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X Produktbild des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders
Kundenbewertung¹

4.4 von 5.0

(59 Bewertungen)

4.5 von 5.0

(70 Bewertungen)

4.8 von 5.0

(37 Bewertungen)

Preis pro Rauchmelder 44,99 € 65,31 € (4 Stück für 261,22 €) 20,00 € (4 Stück für 79,99 €)
LED Blinken Nachts aus (integrierte Uhr)
Batterie Lebensdauer 12 Jahre 10 Jahr 10 Jahre
Batterie Auswechselbar?
Test Funktion
Funk Vernetzung
Durchmesser x Höhe 105 x 38 mm 104 x 48 mm 140 x 210 mm
Maximale Raumgröße bis 60 m² bis 60 m² keine Angabe
Besonderheiten
Zum Review
Preis prüfen auf

Funkrauchmelder

Rauchmelder können auch miteinander verbunden werden. Dies erfolgt dann entweder über eine Kabelverbindung oder über Funk. Da eine Kabelverbindung in der Einrichtung aber sehr Aufwendig und umständlich ist gehen viele zu einer Funkverbindung über. Will man mehrere Rauchmelder über Funk miteinander verbinden müssen die einzelnen Rauchmelder aber alle Funkrauchmelder sein. Das heißt alle Rauchmelder müssen die Funkverbindung unterstützen. Um eine garantiere Funkverbindung zwischen den Rauchmeldern zu unterstützen sollte eine größere Stückzahl der gleichen Rauchmelder gekauft werden. Und nicht viele verschiedene Funkrauchmelder.

Pyrexx PX-1C Funkrauchmelder

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders

Allgemeines

Der PX-1C ist ein Rauchmelder des Berliner Herstellers Pyrexx. Der Melder ist mit einer Lithiumbatterie ausgestattet die sogar 12 Jahre lang hält. Die Batterie ist zwar nicht auswechselbar, es ist bei dieser Laufzeit jedoch auch nicht nötig diese auszutauschen. Die kompletten 12 Jahre kann der Rauchmelder nach der DIN 14604 Norm jedoch gar nicht genutzt werden. Denn diese schreibt vor, dass jeder Rauchmelder nach einer Laufzeit von 10 Jahren und 6 Monaten durch einen neuen Rauchmelder ersetzt werden muss. Außerdem hat man bei dem PX-1C auf ein blinkendes LED Licht verzichtet. Somit kann dieser Rauchmelder auch bedenkenlos in jeglichen Schlafzimmern angebracht werden. Denn mit diesem Modell wird niemand beim Einschlafen gestört. Der Pyrexx PX-1C basiert im Großen und Ganzen auf dem Vorgängermodell Pyrexx PX-1. Bereits dieses Modell von Pyrexx war gut verarbeitet, qualitativ hochwertig und wurde in sämtlichen Rauchmelder Tests sehr gut bewertet. Funktional lassen sich große Ähnlichkeiten zwischen dem Pyrexx PX-1 und dem Pyrexx PX-1C feststellen. Dazu gehört beispielsweise die selbständige Testfunktion oder eine aktive Kompensierung von Staub und Verschmutzungen. Auch die optische Erscheinung der beiden Modelle ist sehr ähnlich. Somit kann man den Pyrexx PX-1C auch in mehreren verschiedenen Farben kaufen je nachdem welche Farbe am besten in das entsprechende Zimmer passt. Neben der Standard-variante in der Farbe weiß, ist der Rauchmelder auch noch in den Farben sandgelb, schwarz & himmelblau , schwarz & rot, weiß & himmelblau, weiß & rot, weiß & schwarz, Holzoptik hell und Holzoptik dunkel. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die farbigen Modelle durchaus teurer sind als das weiße Modell. Dieses kostet mit 50,50 € im Rauchmelder Vergleich relativ wenig. Der Rauchmelder in der Holzoptik dunkel kostet mit 129,44 € mehr als doppelt so viel. Auch in der hellen Holzoptik kostet der Pyrexx mit 109,55 € relativ viel. Die Preise der restlichen Farbmodelle bewegen sich zwischen 94 und 95 €. Bestellt man diesen Rauchmelder über Amazon ist im Lieferumfang neben dem Rauchmelder PX-1C eine Bedienungsanleitung, Schrauben und Dübel zur Befestigung, eine Magnetplatte mit Klebestreifen und eine doppelseitige Klebefolie enthalten. Der Rauchmelder ist mit einer Transportsicherung ausgestattet. Wird diese Sicherung entfernt und die Taste zur Aktivierung gedrückt ist der Rauchmelder voll betriebsbereit. Besonders die enthaltene Magnetplatte mit Klebestreifen ist ein nützliches Feature für all diejenigen, die den Rauchmelder nicht an die Decke bohren wollen oder können. Bei den meisten anderen Rauchmeldern muss in dem Fall eine selbstklebende Magnetplatte extra gekauft werden aber bei dem Pyrexx PX-1C ist diese im Lieferumfang enthalten.

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders






                               weiß & schwarz,                                                                Holzoptik dunkel                                                           weiß & rot

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders





                        weiß & himmelblau                                                            schwarz & rot                                                              schwarz & himmelblau


Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders





                                    sandgelb                                                                            Holzoptik hell

Funktion des Pyrexx PX-1C

Der PX-1C von Pyrexx erkennt Brandgefahren durch den Bi-Sensor-Prozessor. Dabei werden zwei Technologien zur Erkennung kombiniert umso noch effizienter Brandgefahren zu erkennen. Die erste Technologie ist die klassische photooptische Raucherkennung die bei den meisten von uns analysierten Rauchmeldern zum Einsatz kommt. Hier wird zur Raucherkennung das Streulichtprinzip genutzt. Dabei wird in regelmäßigen Abständen ein Infrarot Lichtstrahl in der Rauchkammer auf bestimmte Sensoren geleuchtet. Steigt nun Rauch in die Rauchkammer ein und der Lichstrahl leuchtet auf, dann bewirkt der Rauch, dass sich der Lichtstrahl bricht. Das Brechen des Lichtstrahls wird wiederum von anderen Sensoren registriert und anschließend ein Signal an den Rauchmelder weitergeleitet wodurch der Alarm aktiviert wird. Die zweite Variante zur Brandfrüherkennung ist die Hitzewarnfunktion. Mittels Sensoren wird hier die Umgebungstemperatur abgescannt und bei starken Abweichungen wird hier ein Alarm ausgelöst. Diese beiden Methoden werden in dem PX-1C Rauchmelder von Pyrexx kombiniert um noch besser und gegebenenfalls auch früher einen Brand zu erkennen. Somit kann dieser Melder auch bedenkenlos in Umgebungen eingesetzt werden, in denen sich normalerweise Rauch und Dampf bilden wie beispielsweise in der Küche. Vor allem die Anzahl an Fehlalarmen sollte durch das Zusammenspiel dieser beiden Methoden stark verringert werden. Ein häufiger Grund für Fehlalarme ist beispielsweise die Absetzung von Schmutz und Staub in der Rauchkammer des Melders. Dieser Rauchmelder ist dagegen mit einer aktiven Verschmutzungskompensation ausgestattet. Damit sollte aus diesem Grund kein Fehlalarm erfolgen.


Anbringen des Pyrexx PX-1C

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders

Um den PX-1C Rauchmelder zu montieren gibt es die Möglichkeit den Melder einfach mit dem bereits integrierten Klebeband. Dafür muss nur die Folie die den Kleber schützt abgezogen werden und der Rauchmelder kann direkt an die Decke gedrückt werden bleibt dort kleben. Die meisten von uns analysierten Rauchmelder haben kein Klebeband zur Klebemonate des Rauchmelders im Lieferumfang. Daher ist dies ein durchaus nützliches Feature für den Pyrexx PX-1C. Die andere Möglichkeit ist es den Rauchmelder mit Dübeln und Schrauben an der Decke zu befestigen. Dies ist die Standard Befestigungsmethode für die meisten Rauchmelder und auch jeder von uns analysierte Rauchmelder hat im Lieferumfang Schrauben und Dübel enthalten. Falls bei jemandem die Decke für das ankleben des Rauchmelders ungeeignet ist muss man den Rauchmelder mit Dübeln und Schrauben anbringen. Dafür muss man zwei Löcher in die Decke bohren, anschließend die Dübel darin befestigen und letztendlich den Rauchmelder mit den Schrauben an der Decke zu befestigen.

Normen des Pyrexx PX-1C

Der PX-1C von Pyrexx wird in Deutschland hergestellt und erfüllt somit natürlich der DIN EN 14604 Norm. Der Rauchmelder ist außerdem mit dem Q-Label ausgestattet und verfügt darüber hinaus über viele weitere Qualitätsmerkmale, die für eine zuverlässige Funktionalität des Melders spricht.

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders

Testfunktion des Pyrexx PX-1

Der Rauchmelder von Pyrexx ist mit einer automatischen Selbsttest-Funktion ausgestattet. Dadurch werden Fehlfunktionen wie beispielsweise eine defekte Batterie erkannt und anschließend ein Signalton aktiviert. Des Weiteren werden auch natürliche Ablagerungen von Staub und Schmutz auf wichtigen Sensoren frühzeitig erkannt und nach Möglichkeit selbständig behoben. Erst wenn die Verschmutzung zu stark ist wird dem Besitzer durch einen Signalton mitgeteilt, dass der Schmutz manuell entfernt werden muss. Der Hersteller Pyrexx empfiehlt den Melder ca. alle drei Monate zu testen. Dafür muss einfach nur an die Oberfläche des Melders gedrückt werden, da die gesamte Abdeckung als Testtaste fungiert. Nach betätigen dieser Taste sendet der PX-1C ein kurzes Signal zu Bestätigung aus.

Funkfunktion des Pyrexx PX-1C

Produktbild des Pyrexx PX-1C Funkrauchmelders

Der Pyrexx PX-1C ist ein Funkrauchmelder und lässt sich sehr einfach mit anderen PX-1C Rauchmeldern per Funk vernetzen. Falls es nun zu einem Brandfall kommt, sendet der Rauchmelder bei dem das Alarmsignal aktiviert wurde ein Funksignal an die anderen Melder, die damit auch aktiviert werden einen akustischen Alarm zu aktiveren. Besonders geeignet sind Funkrauchmelder für sehr große Häuser oder für Gebäude mit mehreren Stockwerken. Denn bei beiden besteht die Gefahr, dass ein aktivierter Alarm auf der einen Seite des Gebäudes, auf der gegenüberliegenden nicht gut gehört wird. Dies kann im Brandfall verheerende Auswirkungen haben, wenn man in so einem Fall beispielsweise nicht vom Alarmsignal aufgeweckt wird, weil dieses einfach zu leise ist. Mit den PX-1C Meldern können auf freiem Feld Strecken bis zu 400 Metern per Funk abgedeckt werden. Mit einer solchen Reichweite sollten auf jedenfalls alle Rauchmelder erreicht werden. Denn jeder Melder funktioniert als eigenständiger Verstärker und sendet ein empfangenes Signal weiter an andere Rauchmelder in der Umgebung. Die Einrichtung der Rauchmelder gestaltet sich jedoch nicht ganz einfach. Der erste PX-1C der durch das Betätigen einer Taste aktiviert wird ist der sogenannte Master-Rauchmelder. Wird diese Taste nun beim ersten Rauchmelder aktiviert müssen alle weiteren Rauchmelder die mit diesem verbunden werden wollen, um die Funkfunktion vollständig nutzen zu können innerhalb 10 Minuten angemeldet werden. Die genaue Vorgehensweise können Sie der ausführlichen Bedienungsanleitung des Pyrexx PX-1C entnehmen.

WLAN Verbindung des Pyrexx PX-1C

Die PX-1C Funkrauchmelder von Pyrexx lassen sich auch mit dem eigenen Router verbinden. Damit entsteht ein komplettes Funkrauchmeldesystem das über das Internet verwaltet werden kann. Somit erhalten Sie beispielsweise direkt einen Alarm auf Ihr Smartphone oder auf Ihren Computer, sobald der Alarm eines Rauchmelders aktiviert wird. Dabei können Sie genau erkennen welcher Rauchmelder in welchem Zimmer aktiviert wurde und wie hoch die Umgebungstemperatur des Rauchmelders ist. Somit werden Sie selbst wenn Sie unterwegs sind blitzschnell benachrichtigt falls es in Ihrem Heim brennen sollte und Sie können direkt Ihre Nachbarn und Anwohner kontaktieren.

Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X

Allgemeines

Produktbild des Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X

Der Genius Plus X Rauchmelder von Hekatron ist ein Funk-vernetzbarer Brandmelder. Der Rauchmelder wird mit einer Lithium Ion Batterie geliefert die eine Lebensdauer von 10 Jahren verspricht. Diese ist jedoch fest im Rauchmelder verbaut und kann somit nicht ausgebaut und durch eine neue Batterie ersetzt werden. Das Ausbauen der Batterie ist im Regelfall auch nicht notwendig. Denn laut der DIN 14604 Norm sollte ein Rauchmelder nach einer Laufzeit von 10 Jahren und 6 Monaten sowieso immer durch einen neuen Rauchmelder ersetzt werden. Daher ist die Laufzeit des Genius Plus X genau richtig datiert. Der Rauchmelder verfügt wie die meisten Modelle über eine blinkende LED. Was er dabei aber vielen anderen Meldern voraus hat ist, dass diese in mehreren verschiedenen Farben blinkt um unterschiedliche Ereignisse zu signalisieren. Neigt sich die Batterie dem Ende wird dies Ihnen mit einem orangenen LED Licht signalisiert, dass alle 8 Sekunden blinkt. Zusätzlich erfolgt ungefähr alle 50 Sekunden ein akustisches Signal. Auch wenn der Melder zu stark verschmutzt ist um voll funktionsfähig zu sein blinkt das LED Licht nach demselben Prinzip. Ein wichtiger Vorteil des Genius Plus X ist die 10-jährige Gerätegarantie von Hekatron. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite, auch wenn mal die Batterie eines Melders kaputtgehen sollte. Produktbild des Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X Der Rauchmelder kann auch mit dem Internet verbunden werden wodurch wichtige Informationen rund um jeden Rauchmelder ausgelesen werden können. Dafür gibt es eine spezielle App mit der unter anderem die restliche Laufzeit der Batterie ausgelesen werden kann. Der Genius Plus X ist wie jeder andere Rauchmelder auch mit der Zeit immer mehr Schmutz und Staub ausgesetzt. Um somit nicht ständig Fehlalarme zu verursachen nutzt dieses Modell eine automatische Verschmutzungskompensation. Des Weiteren enthält der Rauchmelder eine Alarmspeicher Funktion. Damit werden wie der Name schon sagt ausgelöste Alarme aufgezeichnet. Ist man so in der Zeit eines aktivierten Alarms nicht zuhause wird man auch im Nachhinein vom auchmelder informiert. Ist dies der Fall leuchtet das LED des Rauchmelders ungefähr alle 50 Sekunden doppelt. Der Genius Plus X von Hekatron kann trotz der blinkenden LED auch in Schlafzimmern eingesetzt werden. Denn die blinkende LED wird automatisch in der Nacht abgeschaltet. Der genaue Zeitpunkt der Abschaltung umfasst den Zeitraum zwischen 21.00 Uhr und 7:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeitspanne blinkt die LED Leuchte in regelmäßigen Abständen. Die genaue Uhrzeit erkennt der Rauchmelder durch eine integrierte Uhr. Somit sollten Sie aber sicher sein, dass Sie nicht von einem ständig blinkenden LED Licht am Einschlafen gehindert werden. Eine weitere nützliche Funktion ist das vorrübergehende Stummschalten des Rauchmelders. Wenn man beispielsweise in der Küche eine Menge Dampf oder Rauch verursacht kann man im Voraus einfach durch das drücken der Stummschalt Taste für 10 Minuten deaktiviert werden. Nach Ablauf dieser 10 Minuten ist der Alarm sofort wieder voll Funktionsfähig. Der Genius Plus X von Hekatron ist ein qualitativ hochwertiger Funk Rauchmelder. Dies bestätigt auch Stiftung Warentest im Rauchmelder Test vom März 2016. In diesem Rauchmelder Test wurde dieses Modell in der Kategorie der funkvernetzbaren Rauchmelder mit Lithium-Langzeitbatterie mit dem Gesamturteil „Gut“ (2,2) zum Testsieger erklärt.


Funktion des Hekatron Genius PLUS X

Der Hekatron Genius Plus X erkennt Brandgefahren mittels der häufig in Rauchmeldern eingesetzten optischen Raucherkennung. Zur Raucherkennung wird dazu das Streulichtprinzip genutzt. Danach wird in regelmäßigen Abständen ein Infrarot Licht in die sogenannte Rauchkammer geleuchtet. Falls es nun zu einem Brand kommt und der Rauch steigt nach oben in die Rauchkammer dann wird der Infrarot Lichtstrahl durch den Rauch gebrochen. Das wird von mehreren Sensoren erkannt, woraufhin der Alarm ausgelöst wird. Wie bereits angesprochen kann es normalerweise im Laufe der Zeit zu Ablagerungen von Staub und Schmutz innerhalb des Rauchmelders kommen. Dem wirkt der Rauchmelder von Hekatron aber mit einer automatischen Verschmutzungskompensation entgegen. Damit werden Fehlalarme vermieden und allgemein eine volle Funktionsfähigkeit unterstützt.

Anbringen des Hekatron Genius PLUS X

Das Anbringen des Rauchmelders an der Decke kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen. Zum einen kann man den Melder mit Dübeln und Schrauben an der Decke befestigen. Auch dabei kann man nochmal zwischen Einloch-Montage und Zweiloch-Montage unterscheiden. Wie der Name schon sagt wird der Rauchmelder hierbei mittels einem oder mit zwei Löchern in der Decke festgebohrt. Im Lieferumfang ist jedoch nur eine Schraube und ein Dübel enthalten, womit nur eine Einloch-Montage durchgeführt werden kann. Auch das erforderlich Klebeband für die zweite Art der Montage ist nicht im Lieferumfang enthalten. Diese Klebepads sind speziell für die Hekatron Genius Rauchmelder gefertigt. Im zweierpack sind diese über Amazon für ca. 8,50 € erhältlich. Wer also keine Lust hat oder nicht über da geeignete Werkzeug verfügt um die Rauchmelder an der Decke zu befestigen sollte sich diese Variante der Befestigung entscheiden. Nachdem die Befestigungsplatte des Rauchmelders nun an der Decke angebracht wird, egal nach welcher Methode, muss der Rauchmelder nur noch in die Platte reingedreht werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass der Rauchmelder, der einzeln über Amazon gekauft werden kann kein Funkmodul enthält. Bei diesem Einzelkauf muss das Funkmodul extra über Amazon erworben werden. Dieses kostet ca. 40 € und muss vor Befestigung des Rauchmelders an der Bodenplatte eingebaut werden muss. Produktbild des Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X

Normen des Hekatron Genius PLUS X

Der Genius Plus X ist ein von der Qualität aber auch vom Preis hoher Rauchmelder. Die hohe Qualität ist auch anhand der vielen Qualitätskennzechen nachweisbar. Dazu gehört das Qualitätslabel „Q“. Der Funkrauchmelder ist neben der Basis Richtlinie EN 14604 auch VdS anerkannt.

Testfunktion des Hekatron Genius PLUS X

Wie jeder von uns analysierte Rauchmelder verfügt auch der Funkrauchmelder Hekatron Genius Plus X über eine Testtaste. Diese ist zwar etwas kleiner als bei anderen Modellen und somit auch nicht einfach mit einem Besenstiel zu erreichen. Deshalb wird empfohlen sich eine geeignete Leiter oder einen Stuhl unter den Rauchmelder zu stellen um die Taste gut erreichen zu können. Damit kann überprüft werden ob der Rauchmelder noch vollfunktionsfähig ist.

Funkfunktion des Hekatron Genius PLUS X

Wenn man den Genius Plus X Funkrauchmelder über Amazon kauft ist nur im Einzelpack mit einem Rauchmelder kein Funkmodul im Lieferumfang enthalten. Kauft man jedoch den dreier, vierer oder sechser Pack sind die Funkmodule inklusive. Die Funkmodule müssen nachdem die Bodenplatten der Rauchmelder an der Decke befestigt wurden und bevor man den Rauchmelder in die Bodenplatte an der Decke reindreht im Rauchmelder angebracht werden. Das Funkmodul lässt sich sehr einfach einbauen und funktioniert auch sofort. Insgesamt können bis zu 20 Genius Plus X Rauchmelder von Hekatron miteinander per Funk vernetzt werden.

App des Hekatron Genius Plus X

Wie auch beim Funkrauchmelder PX-1C von Pyrexx können auch die Melder der Genius Plus X Rauchmelder von Hekatron mit einer App verbunden werden. Damit können wichtige Informationen zu jedem Melder ausgelesen werden. Dazu gehören Informationen zum Verschmutzungsgrad oder Daten zur verbleibenden Batterielaufzeit. Die App gibt es sowohl mit Android als auch mit Apple Smartphones genutzt werden. Um die Daten auszulesen werden die Rauchmelder nicht mit dem Internet verbunden. Sondern es muss zuerst die App gestartet werden und anschließend die Test-Taste des Rauchmelders länger gedrückt werden. Die Taste muss normalerweise ein paar Sekunden lange gehalten werden bis die Übertragung vollständig abgeschlossen wird.

Mumbi RMF150 Funkrauchmelder

Allgemeines

Produktbild des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Der mumbi RMF150 ist ein qualitativ hochwertiger und dazu relativ günstiger Funkrauchmelder. Im Vergleich mit den anderen von uns analysierten Funkrauchmeldern besticht der RMF150 mit 20,-€ pro Stück vor allem durch den günstigen Preis. Die beiden anderen Funkrauchmelder, der Pyrexx PX-1C und der Hekatron Genius Plus X sind mit rund 45,-€ und ca. 65,-€ wesentlich teurer. Der RMF150 von mumbi ist ein optischer Rauchmelder mit einem lauten Signalton, den Sie bei einem aktivierten Alarm auf jeden Fall hören werden, wenn Sie in Reichweite sind. Wie bei allen Funkrauchmeldern wird auch hier bei einem ausgelösten Alarm von einem Rauchmelder, ein Signal an die umliegenden Rauchmelder abgesendet. Damit wird der Alarm bei den anderen Rauchmeldern auch aktiviert, damit auch in größeren Gebäuden alle Bewohner gewarnt sind. Dazu können bis zu 15 mumbi RMF150 miteinander zu einem Netzwerk verbunden werden. Die Übertragung des Signals von einem aktivierten Rauchmelder zu einem anderen Rauchmelder erfolgt auf Frequenz 433,92MHz und funktioniert somit schnurlos. Alle Rauchmelder haben eine integrierten Sende-/Empfangseinheit. Die Melder müssen jedoch auf keinen Fall miteinander vernetzt werden um richtig zu funktionieren. Natürlich erfüllen auch nicht vernetzte RMF150 Melder ihre Funktion als Rauchmelder tadellos. Ein mumbi Rauchmelder wird mit 3 x AA Batterien inklusive einer 9V Batterie betrieben. Die mumbi RMF150 Funkrauchmelder sind über Amazon im viererpack erhältlich. Produktbild des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders Im Lieferumfang sind alle erforderlichen Batterien für die Erstausstattung enthalten. Es ist jedoch im Normalfall auch nicht notwendig neue Batterien für einen Rauchmelder zu kaufen. Denn mit den Standard Batterien aus dem Lieferumfang sollen die Rauchmelder 10 Jahre lang halten. Da laut der DIN 14604 Norm ein Rauchmelder nicht länger als 10 Jahre und 6 Monate in Betrieb genommen werden soll lohnt es sich nach diesen 10 Jahren auch nicht mehr für die alten Rauchmelder neue Batterien zu kaufen. Laut der Din 14604 müssen Sie dann wieder neue Rauchmelder kaufen. Von Vorteil ist aber auf jeden Fall, dass die Batterien auswechselbar sind. Der mumbi RMF150 ist auch der einzige von uns analysierte Funkrauchmelder bei dem diese Möglichkeit der austauschbaren Batterien besteht. Die beiden anderen Funkrauchmelder müssen so bei einem plötzlichen Defekt der Batterie entsorgt werden. Aber mit dem RMF150 können Sie im Falle defekter Batterien einfach neue Batterien kaufen und der Rauchmelder funktioniert wieder. Auf der Oberseite des Rauchmelders sind 2 LED Lampen zu erkennen. Diese leuchten in Normalzustand nicht und können somit auch sorgenfrei im Schlafzimmer eingesetzt werden. Nur falls der Alarm mehrerer Rauchmelder aktiviert wird, blinkt eine der beiden LED. Bei dem Rauchmelder, der einen Rauch erkannt hat und den Alarm ursprünglich ausgelöst hat blinkt die LED grün. Alle anderen Rauchmelder, die von dem grün blinkenden Modell per Funk benachrichtigt wurde haben eine rot blinkende LED. Der mumbi RMF150 umfasst einen Bereich von bis zu 40 m² und sollte nicht in Räumen angebracht werden die diese Größe überschreiten.

Funktion des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Der RMF150 Rauchmelder von mumbi ist ein optischer Rauchmelder. Die Technik zur Branderkennung funktioniert nach dem optischen Prinzip. Das heißt, dass im Rauchmelder regelmäßiger ein Lichtstrahl ausgesendet wird, was von mehreren Sensoren erkannt wird. Tritt nun der Fall ein, dass es in einem Zimmer, in dem der Rauchmelder an der Decke angebracht ist, Rauch entwickelt, steigt dieser Rauch nach oben und gelangt in eine bestimmte Kammer des Melders. In dieser Kammer trifft dann der regelmäßig ausgestrahlte Lichtstrahl auf den Rauch und der Lichtstrahl wird gestreut. Jetzt schlagen die Sensoren Alarm und das Signal des Rauchmelders wird aktiviert. Der Melder sendet einen lauten Warnton mit einer Lautstärke von 85dB aus. Die Lautstärke ist bei so gut wie allen analysierten Rauchmeldern die gleiche und auch leicht ausreichend um alle Menschen in unmittelbarer Umgebung zu warnen. Wie bereits beschrieben ist eine wichtige Funktion der RMF150 die Funkfunktion. Die Melder können das Funksignal zu allen anderen RMF150 Meldern innerhalb eines Radius von 40 Metern schicken. Sind zwei Rauchmelder 50 Meter voneinander entfernt wird der Eine nicht mehr per Funk vom anderen Melder erreicht, wenn einer der beiden Rauchmelder seinen Alarm aktiviert.

Anbringen des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Die Montage des RMF150 Funkrauchmelders erfolgt kabellos. Die Rauchmelder sind bereits mit den betriebsnotwendigen Batterien ausgestattet. Alles Nötige um die Rauchmelder an der Decke anzubringen befindet sich im Lieferumfang. Dazu gehören Schrauben und Dübel. Zuerst müssen Löcher in die Decke gebohrt werden und anschließend die im Lieferumfang enthaltenen Dübel darin befestigt werden. Danach kann der Rauchmelder einfach an die Decke geschraubt werden. Alternativ kann der Rauchmelder auch mit einem geeigneten Klebestreifen an der Decke befestigt werden. Dies ist vor allem für Personen interessant die über kein ausreichendes Werkzeug verfügen um ein Loch in die Decke zu bohren, oder einfach keine Löcher in Ihrer Decke haben möchten. Jedoch muss das geeignete Klebeband extra gekauft werden, da es sich nicht im Lieferumfang befindet. Auch die Klebemagnetbefestigungen gibt es wie die mumbi RMF150 Rauchmelder bei Amazon im viererpack zu kaufen. Für ca. 11,-€ sind die vier Magnetbefestigungen erhältlich. Die Eine Seite der Befestigungen kann nach Abziehen der Schutzfolie an die Decke geklebt werden und die andere Seite ist magnetisch und hält damit den Rauchmelder.

Produktbild des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Normen des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Der mumbi RMF150 ist ein solider Funkrauchmelder mit den wesentlichen Informationen. Außerdem ist er zu einem unschlagbaren Preis erhältlich. Natürlich erfüllt dieses Modell auch die erforderliche Richtlinie der DIN EN 14604.

Testfunktion des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Wie alle Rauchmelder die von uns analysiert wurden verfügt auch der RMF150 Funkrauchmelder über eine Testtaste. Diese ist nicht so groß wie bei anderen Modellen. Aber mit einem Stuhl oder einer Leiter ist der Melder auch wenn er an der Decke angebracht ist gut mit den Händen zu erreichen. Nach dem Drücken der Testtaste kann man den Alarm Ton hören und sich von der optimalen Funktionalität des Melders überzeugen.

Funkfunktion des Mumbi RMF150 Funkrauchmelders

Der hier betrachtete Rauchmelder ist ein Funkrauchmelder. Die Einrichtung ist dabei nicht sehr kompliziert und ist in der beigelegten Gebrauchsanweisung ausführlich beschrieben. Zusammengefasst muss dabei ein Rauchmelder als Master definiert werden und die restlichen Modell die Sie zu diesem Master mit Funk vernetzen wollen werden als Slaves definiert. Maximal können bis zu 15 verschiedene mumbi RMF150 miteinander per Funk vernetzt werden. Außerdem gilt es zu beachten, dass die Rauchmelder nicht weiter als 40 Meter voneinander entfernt sein sollten. Sonst erreicht das Funk Signal eines Melders den anderen Rauchmelder nicht mehr. Im Prinzip kann jeder der Funkrauchmelder jeden anderen Funkrauchmelder ein Funk Signal senden und auch ein Funk Signal empfangen.

1

Die angegebenen Kundenbewertungen entsprechen den Kundenbewertungen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln unter Umständen nicht die aktuelle Bewertungen wieder. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

2

Die angegebenen Preise entsprechen den Produktpreisen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln sehr wahrscheinlich nicht die tatsächlichen Produktpreise wieder, da diese aus unseren Erfahrungen je nach Rabattaktionen und Preisschwankungen je nach Zeitpunkt sehr unterschiedlich sein können. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

Unsere Inhalte

Die aufgelisteten, beschriebenen und präsentierten Werte, Einschätzungen und Eindrücke beziehen sich auf den Vergleich von Werten, die im Internet frei zur Verfügung stehen. Für den großen Vergleich auf dieser Seite wurden also umfangreiche Daten gesammelt, gelistet und analysiert, um größtmögliche Objektivität zu wahren. Damit möglichst wenige subjektive Faktoren eine Rolle spielen wurde sogar auf den realen Test dieser Produkte teilweise verzichtet, da hier die einzelnen Tester eine zu dominante Rolle gespielt hätten. Kundenbewertungen dagegen wurden, soweit vorhanden, mit eingebunden, da der Schnitt der Kundenbewertungen einen viel objektiveren Blick ermöglicht als der eigene Test.
Wir möchten beim Kauf von Ihrem Rauchmelder eine beratende Position einnehmen, um somit deine zunkünftigen Kaufentscheidungen zu erleichtern. Wir bieten dir mithilfe von unserem Produktvergleich die beste Möglichkeit dafür. Alle inhalte aus diesem Produktvergleich basieren auf verschidenen Testquellen, wie z. B. die Amazon-Kundenrezessionen oder andere Rauchmelder Tests.

Unsere Texte

Unsere Texte basieren auf mehreren verschiedenen Testquellen, damit Wir Dir eine umfangreiche Auskunft bieten können. Neben den Testergebnissen bestehender Testportale und Testergebnisse haben auch Amazon Kundenbewertungen unsere Informationen beeinflusst. Wir übernehmen für die Richtigkeit unserer Inhalte keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass etwas falsch recherchiert wurde, zögern Sie nicht uns dies in einer E-Mail mitzuteilen. Sollten Sie Bedenken oder Anliegen bezüglich des Urheberrechts oder andere Probleme mit unserer Seite haben, stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.

Links im Title-Attribut als Affiliate-Links gekennzeichnet

Bei vielen Links handelt es sich um Affiliate Links. Der Websiten-Betreiber ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Amazon setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können. Unter anderem kann Amazon erkennen, dass Sie den Partnerlink auf dieser Website geklickt haben. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html. Diese Links werden Title-Attribut, also in der Linkbeschreibung, gekennzeichnet. Dabei entstehen bei Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten.