Einige der hier enthaltenen Links sind Affiliate-Werbelinks. Dabei entstehen bei Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Rauchmelder Test - Rechte und Pflichten nach Bundesland

Alles was Sie bezüglich Rechte und Pflichten in allen Bundesländern Deutschlands wissen müssen

Bei der Rauchmelder Pflicht wird in Deutschland zwischen der Pflicht für Neubauten und der Pflicht für Bestandsbauten unterschieden. Die Unterscheidung betrifft die Fristen bis wann ein Rauchmelder installiert werden muss. Die Frist für eine Rauchmelder Pflicht für Neubauten tritt immer früher ein. Die Frist für Bestandsbauten folgt dann meist einige Jahre darauf.

Pflicht für Neubauten

Bild Rauchmelder Deutschland Bundesländer Neubauten
Wie in der Abbildung zu sehen ist besteht bereits in allen Bundesländern in Deutschland die Rauchmelderpflicht für Häuser die neu gebaut werden. Das letzte Bundesland in dem eine Rauchmelder Pflicht eingeführt wurde war Berlin am 01.01.2017. Die Mehrheit der Bundesländer hatte sogar bereits vor dem Jahr 2010 eine Rauchmelder Pflicht für Neubauten. Das erste Bundesland, das diese Pflicht für Neubauten eingeführt hat war die Rheinland-Pfalz. Dies erfolgte schon vor mehr als einem Jahrzehnt im Jahre 2003. Lediglich bei den Bestandsbauten gibt es noch einzelne Bundesländer in denen noch keine Pflicht besteht Rauchmelder einzubauen. Dabei handelt es sich aber nur um Einzelfälle.

Pflicht für Bestandsbauten

Bild Rauchmelder Deutschland Bundesländer Bestandsbauten
Die Regelung über eine Rauchmelder Pflicht in Deutschland für Bestandsbauten betrifft noch nicht alle Bundesländer. Das Bundesland Sachsen hat noch keine Regelung über diese Pflicht und auch noch kein geplantes Datum zur Einführung. Ein weiteres der insgesamt fünf Bundesländer, die noch keine Rauchmelder Pflicht für Bestandsbauten haben ist Bayern. Jedoch steht schon das Datum für diese Regelung. Und zwar müssen bis zum 01.01.2018 in Bayern auch Bestandsbauten verpflichtend mit Rauchmelder ausgestattet werden. Genau ein Jahr später greift diese Pflicht auch für das Bundesland Thüringen. Die letzten beiden Bundesländer, die eine Verpflichtung geplant haben sind Berlin und Brandenburg. In Brandenburg und Berlin muss spätestens zum Jahresbeginn 2021 ein bestehendes Gebäude mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Wer ist für die Rauchmelder zuständig?

Bild Rauchmelder zuständigkeit

Die Regelungen zur Rauchmelder Pflicht für sowohl Neubauten als auch Bestandsbauten sind in ein paar Jahren in allen deutschen Bundesländern verbindlich. Die Gesetze werden jedoch von den einzelnen Bundesländern gemacht, basieren aber im Grunde auf den gleichen Prinzipien und Normen. Somit regelt jedes Bundesland für sich die Einzelheiten für die Rauchmelder Pflicht. Dazu gehört auch die Frage wer denn eigentlich zum Einbau der Rauchmelder verantwortlich ist. Und genau hierbei gibt es verschiedene Regelungen, je nach Bundesland. Erst einmal muss man zwischen der Pflicht zur Installation der Rauchmelder und der Pflicht zur Instandhaltung der Rauchmelder unterscheiden. In manchen Bundesländern sind die die Verantwortlichkeiten für das Anbringen und die Instandhaltung der Rauchmelder noch gar nicht beschrieben. Dazu gehören die Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und die Rheinland-Pfalz. In diesen Bundesländern bestehen noch keine Regelungen darüber, wer in Mietwohnungen und Miethäusern für das Anbringen und die Instandhaltung der Rauchmelder verantwortlich ist. Falls man in einem dieser Bundesländer ein Mietshaus sein eigen nennen kann muss sich wohl noch ein wenig gedulden. Neben diesen Bundesländern die noch keine Regelungen haben bestehen noch zwei weitere die zumindest keine vollständigen Regelungen haben, Sachsen und Berlin. All diese Bundesländer die noch keine verpflichtende Regelung in Bezug auf die Verantwortung veröffentlicht haben, sind schon Mutmaßungen über potenzielle Einschätzungen erhältlich. Diese sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Bundesland
Berlin
Brandenburg
Hamburg

Viele der deutschen Bundesländer hat hingegen schon konkrete Gesetzestexte und Regelungen in Bezug auf die Verantwortlichkeiten. Dazu gehören Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Schleswig-Holstein.

Bundesland
Baden-Württemberg
Bayern
Bremen

Die Instandhaltung der Rauchmelder umfasst die Wartung und das Sicherstellen der funktionierenden Rauchmelder. Diese vorgestellten Regelungen können jedoch auch nach Vereinbarung geändert werden. Nach der DIN 14676 besteht die Möglichkeit die Instandhaltung der Rauchmelder auf die Mieter zu übertragen. Auch wenn damit diese Pflicht übertragen werden kann, besteht immer noch eine Haftung des Vermieters. Auch die Ausstattung mit Rauchmeldern kann nach Vereinbarung auf dem Mieter übertragen werden. Jedoch muss beachtet werden, dass der Vermieter darauf achten muss, dass der Mieter auch in der Lage ist diese vereinbarten Tätigkeiten auszuführen.

Wer bezahlt die Kosten in einem Mietverhältnis?

Die Kosten für den Einkauf der Brandmelder und die Kosten für die Instandhaltung können über den Mieter als Modernisierungsmaßnahme abgerechnet werden. Dabei dürfen aber nicht mehr als 11% der Kosten für die Beschaffung in die jährliche Kaltmiete miteingerechnet werden. Die Wartungskosten die für den Vermieter anfallen, können normal über die Betriebskosten abgerechnet werden.

Wo im Gebäude Rauchmelder anbringen?

Bild Rauchmelder anbringen

Wie bereits ausführlich erläutert ist eine Rauchmelder Pflicht für Neubauten in allen Bundesländern bereits Realität oder spätestens in einem Jahr. Die Rauchmelder Pflicht für Bestandsbauten hingegen ist noch nicht ganz so verbreitet, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis alle Bundesländer in Deutschland auch hierbei eine Pflicht eingeführt haben. Dass die ganzen Bundesländer verschiedene Termine für die Pflicht von Rauchmeldern für Neubauten und Bestandsbauten festlegen, liegt daran, dass dies das Gesetzt der einzelnen Bundesländer betrifft. Aber auch wenn die verschiedenen Bundesländer etwas unterschiedliche Einführungstermine haben ähneln sich die Regelungen in der Grundlegenden Thematik sehr stark. Die Gesetze basieren alle auf der Vorlage der DIN 14676. Darin ist festgelegt, dass “In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer als auch Flure, über die Fluchtwege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils zumindest einen Rauchmelder haben. Die Rauchmelder müssen so installiert und betrieben werden, dass Rauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.“In der DIN 14676 werden neben dem Anbringungsort der Rauchmelder auch noch viele weitere Aspekte wie unter anderem die Planung, Montage, Inbetriebsetzung und Instandhaltung erläutert. Im Abschnitt „DIN 14676“ wird noch genauer auf diese Themen eingegangen. So gut wie alle Gesetze der Länder basieren hinsichtlich der Rauchmelder Gesetze auf der DIN 14676. Dort müssen wie bereits zitiert vor allem in den Schlafzimmern und dem Kinderschlafzimmer Rauchmelder angebracht werden. Denn wenn Sie schlafen ist es Ihnen nicht möglich einen ausbrechenden Brand rechtzeitig zu erkennen. Deshalb ist es für ihre Gesundheit und die Ihrer Familie sehr wichtig in allen Schlafzimmern Rauchmelder anzubringen. Außerdem sollten auch in Fluren die im Brandfall als Fluchtmöglichkeit dienen sollen Rauchmelder angebracht werden. Denn wenn der Brand im Flur schon so weit fortgeschritten ist, dass dieser Weg nicht mehr durchquert werden kann und der Rauchmelder in Ihrem Schlafzimmer dann erst anspringt, bleibt nur noch das Fenster als Ausweg. Dann kann man nur noch hoffen, dass man sich nicht im fünften Stockwerk befindet. Beim Anbringen der Rauchmelder an der Decke ist darauf zu achten, dass diese nicht durch irgendwelche hohen Schränke oder Regale blockiert werden. Im Brandfall muss der Rauch des Feuers ungehindert an den Rauchmelder gelangen. Selbst in Bundesländern, in denen die Rauchmelder Pflicht für Bestandsgebäude noch nicht eingeführt wurde sollte wenigstens dieser Schutz in Form von Rauchmeldern in den Fluren und Schlafzimmern eingerichtet werden. Natürlich gibt es viele verschiedene Arten von Rauchmeldern aber ein Standard Rauchmelder ohne weitere Angaben reicht nur für einen 60 m² großen Raum aus. Falls Sie einen größeren Raum haben sollte in dem ein Rauchmelder angebracht werden muss, sollten Sie einen dafür geeigneten Rauchmelder suchen. Neben diesem Mindestschutz in Form von Rauchmeldern in Schlafzimmer und Fluren ist es auch durchaus sinnvoll die restlichen Räume im Haus mit Rauchmeldern auszustatten. Nur in der Küche und im Bad sollte kein normaler Rauchmelder angebracht werden, da in diesen Zimmern oftmals Rauch und Wasserdampf entsteht, der einen Fehlalarm auslösen könnte. Wer aber vor allem in der Küche in der ja ein Ofen und die Herdplatter eine Gefahr für einen Brand darstellen, trotzdem einen Brandmelder installieren möchte kann hier statt eines Rauchmelders auch auf einen Wärmemelder oder einen Brandgasmelder zurückgreifen.

1

Die angegebenen Kundenbewertungen entsprechen den Kundenbewertungen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln unter Umständen nicht die aktuelle Bewertungen wieder. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

2

Die angegebenen Preise entsprechen den Produktpreisen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln sehr wahrscheinlich nicht die tatsächlichen Produktpreise wieder, da diese aus unseren Erfahrungen je nach Rabattaktionen und Preisschwankungen je nach Zeitpunkt sehr unterschiedlich sein können. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

Unsere Inhalte

Die aufgelisteten, beschriebenen und präsentierten Werte, Einschätzungen und Eindrücke beziehen sich auf den Vergleich von Werten, die im Internet frei zur Verfügung stehen. Für den großen Vergleich auf dieser Seite wurden also umfangreiche Daten gesammelt, gelistet und analysiert, um größtmögliche Objektivität zu wahren. Damit möglichst wenige subjektive Faktoren eine Rolle spielen wurde sogar auf den realen Test dieser Produkte teilweise verzichtet, da hier die einzelnen Tester eine zu dominante Rolle gespielt hätten. Kundenbewertungen dagegen wurden, soweit vorhanden, mit eingebunden, da der Schnitt der Kundenbewertungen einen viel objektiveren Blick ermöglicht als der eigene Test.
Wir möchten beim Kauf von Ihrem Rauchmelder eine beratende Position einnehmen, um somit deine zunkünftigen Kaufentscheidungen zu erleichtern. Wir bieten dir mithilfe von unserem Produktvergleich die beste Möglichkeit dafür. Alle inhalte aus diesem Produktvergleich basieren auf verschidenen Testquellen, wie z. B. die Amazon-Kundenrezessionen oder andere Rauchmelder Tests.

Unsere Texte

Unsere Texte basieren auf mehreren verschiedenen Testquellen, damit Wir Dir eine umfangreiche Auskunft bieten können. Neben den Testergebnissen bestehender Testportale und Testergebnisse haben auch Amazon Kundenbewertungen unsere Informationen beeinflusst. Wir übernehmen für die Richtigkeit unserer Inhalte keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass etwas falsch recherchiert wurde, zögern Sie nicht uns dies in einer E-Mail mitzuteilen. Sollten Sie Bedenken oder Anliegen bezüglich des Urheberrechts oder andere Probleme mit unserer Seite haben, stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.

Links im Title-Attribut als Affiliate-Links gekennzeichnet

Bei vielen Links handelt es sich um Affiliate Links. Der Websiten-Betreiber ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Amazon setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können. Unter anderem kann Amazon erkennen, dass Sie den Partnerlink auf dieser Website geklickt haben. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html. Diese Links werden Title-Attribut, also in der Linkbeschreibung, gekennzeichnet. Dabei entstehen bei Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten.